Tel. +41 (0)61 826 96 96 

Für Sie im Einsatz

Fehlstellenkatalog

Trotz sorgfältiger Arbeitsvorbereitung, moderner Applikationstechnik und Einsatz von anspruchsvollen Lacksystemen lassen sich Fehlstellen bei einer Reparaturlackierung nie ganz ausschliessen.

Ein qualifizierter Fachbetrieb kann sich aber heute keine fehlerhafte Lackierung erlauben. Die Beseitigung einer Fehlstelle ist ausserdem oft mühsam und zeitraubend.

Was sind die Ursachen, welche Fehler wurden gemacht?

Wie lassen sich Fehler zukünftig vermeiden?

Mit dieser Zusammenstellung der häufigsten Lackierfehler möchte CH Coatings dem Praktiker ein übersichtliches Nachschlagewerk für die tägliche Arbeit zur Verfügung stellen.

Nur die richtige Beurteilung einer Fehlstelle schafft die Voraussetzung für die Beseitigung der Ursachen und für eine rationelle Schadensbehebung am lackierten Objekt.
Hinzu kommt eine ganze Palette von Umwelteinflüssen als Ursache für Lackschäden, die erkannt und behoben werden müssen.

Search for glossary terms (regular expression allowed)
Beginnt mit Enthält Exakter Begriff
Term Definition
Haftungsprobleme zwischen Basis- und Klarlack

Definition

 

  • Zwischenhaftungsstörungen Basislack / Klarlack
  • Klarlackablösung 

 

Ursache

 

  • Zu geringe Ablüftzeiten vor Klarlackauftrag 
  • Zu hohe Basislackschichtstärke

 

Vermeidung

 

  • Ablüftzeiten einhalten (Angaben in den Anwendungstechnischen Informationen beachten) 
  • Schichtstärke einhalten (Angaben in den Anwendungstechnischen Informationen einhalten) 

 

Beseitigung

Schleifen, neu lackieren

Hochziehen / Kräuseln

Definition

  • Hochziehen / Kräuseln der Lackoberfläche

Ursache

  • Nicht durchgehärtete oder anlösbare Erstlackierung
  • Durchschliffstellen vom Klarlack zum Basislack nicht oder mit ungeeignetem Füller isoliert
  • Nicht geeigneter Untergrund ( z.B. Spraydosen Lackierung mit TPA oder Nitro)
  • Einsatz nicht geeigneter Grund-, Lack- und Verdünnungsmaterialien

Vermeidung

  • Lösemitteltest bei kritischen Untergründen durchführen
  • Geeigneten 2K-Füller bei kritischen Untergründen in mehreren Spritzgängen dünn auftragen und längere Ablüftzeiten einhalten

Beseitigung

  • Den Decklack an betroffener Stelle nach Durchtrocknung mit dem angegriffenen Untergrund vollständig entfernen und Lackierung neu aufbauen
  • Vor Decklackierung gesamte Fläche anschleifen

Branchenevent 2016

Im Oktober 2016 findet wieder das Branchenevent in Langenthal statt.
read more...

Soziale Netzwerke

Newsletter