Tel. +41 (0)61 826 96 96 

Alles aus einer Hand

Technologie

Die chemisch, katalytische Gasreduktion

Bestimmt beschäftigen Sie sich täglich mit den Kosten in Ihrem Betrieb. Erforderlich wird dies unter anderem durch den grossen Kostendruck, welcher vom Markt an Sie erbarmungslos weitergegeben wird.

Trotz der guten Leistungen, welche Sie in Ihrem Betrieb tagtäglich an den Tag legen, sind Zeit und Energieersparungen nie genug.

Hier hilft Ihnen die Technologie des Ionitec Trocknungsroboters weiter!

Herkömmliche Trocknungsgeräte oder Technologien basieren auf dem Erhitzen von Luft oder dem Aufheizen des zu trocknendem Objektes. Dieser Prozess lässt in den meisten Fällen nur eine Teiltrocknung des Substrates zu, daher entstehen lange Trocknungszeiten.

Gebräuchliche IR- Geräte arbeiten mit Infrarot-Strahlen und können nur eine Wellenlänge emittieren. Diese Wellenlängen bestimmen das Eindringvermögen in die Lackschichten und damit direkt deren Trocknungsverhalten. Da Lackmoleküle eine komplexe Lackstruktur und unterschiedliche Molekülbindungen aufweisen, welche ihrerseits auf unterschiedlichsten Wellenlängen reagieren, benötigt man für die Durchtrocknung eine hohe Energie.

Mittelwellige IR Strahler. Die Wirksamkeit der ausgesandten Wellen ist sehr hoch. Diese Wellen dringen in das Lackmolekülgitter ein und setzen Ihre Energie im Lackmolekül frei. Die freigesetzte Wärme dringt langsam durch von der Oberfläche bis in den Untergrund. Mittelwellige IR Strahlung hat eine sehr hohe Effizienz beim trocknen.

Kurzwellige IR Strahler. Diese durchdringen das Atomgitter des Lackes und setzen die Energie auf dem Trägermaterial/ Untergrund (z.B. einem Kotflügel) frei. Durch diesen Vorgang wird unnötig viel Energie verbraucht.

Im Fahrzeugbau werden unterschiedliche Materialien eingesetzt, welche ganz unterschiedlich auf die Wellenlängen reagieren. Dies bewirkt, dass wir beim Einsatz eines IR Strahlers keine Homogenität der Trocknung haben können. Um trotzdem eine Durchtrocknung aller Materialien zu erreichen, ist eine längere Trocknungszeit erforderlich, welche höhere Zeiten und Energieeinsatz erfordert.

Um diese Problematik in den Griff zu bekommen, hat Ionitec ein spezielles Verfahren für die Trocknung von Lackprodukten entwickelt, welches den Wirkungsgrad der eingesetzten Energie massiv erhöht.

Das Ionitec System basiert auf der chemisch / katalytischen, flammenlosen Reaktion von Gas. Diese Reaktion erzeugt unterschiedliche Temperaturen und demzufolge unterschiedliche Wellenlängen. Das Gas Atom (CH4) trifft auf die Katalysatoren, welche aus Platin und Iridium bestehen. So entsteht freier Wasserstoff, welcher sich mit dem zugeführten Sauerstoff (O2) verbindet und eine exotherme Reaktion freisetzt. Diese Reaktion, respektive die entstandenen Wellenlängen, geben grosse Mengen an Energie frei, welche direkt in die Lackmoleküle eindringen, die wiederum Lackmoleküle in Schwingungen versetzen. Somit wird ein sekundenschneller Trocknungsvorgang aktiviert. Der Lack trocknet aus dem Inneren seiner Moleküle heraus.

Dank diesem Verfahren kann das Ionitec System die Trocknungszeiten drastisch reduzieren, da 80% bis 90% der Energie direkt in den Lack übergeht, und der Wirkungsgrad dadurch ein sehr hohes Niveau erreicht.

Aktionen

CH Coatings Frühjahrsaktion

CH Coatings Frühjahrsaktion
Vom 01.04.2016 bis 30.06.2016 bieten wir vier unterschiedliche Aktionen an. 1. Klarlack Aktion + SATAjet 5000 Spritzpistole 2. Füller Aktion + X-Ständer 3. UV Strahler + UV Füller 4. Füller + Hand Trocknungslampe Klicken Sie hier um sich den Aktionsflyer herunterzuladen.

Branchenevent 2016

Im Oktober 2016 findet wieder das Branchenevent in Langenthal statt.
read more...

Soziale Netzwerke

Newsletter